Technik: Produkte

Intelligent und schön

Diesen Artikel teilen:

Neue Leuchten punkten nicht nur mit einem attraktiven Design, sie können auch den Tageslichtverlauf nachahmen oder werden aus Naturmaterialien hergestellt.

046_produkte-licht3
Sortiment komplettiert
Waldmann hat sein Sortiment an Büroleuchten erweitert und bietet nun ganzheitliche Beleuchtungslösungen aus einer Hand an. Unter anderem wurde dafür die Serie „Lavigo“, bestehend aus Steh- und Tischaufbauleuchten, um eine Pendelleuchte ergänzt. Das Design entwarf Jürgen Schubert von Structurelab Architekten aus Düsseldorf, der auf schlichte Eleganz setzte. Alle wesentlichen Bauteile sind der einfachen Form des Rechtecks mit leicht abgerundeten Kanten nachempfunden. Dabei bietet Lavigo mit verschiedenen Leistungsstufen und einer Lichtausbeute von mehr als 100 Lumen pro Watt eine hohe Energieeffizienz. www.waldmann.de


046_produkte-licht2Praktisch für 
jedes Büro
Die LED-Leuchtenfamilie „Taris“ von Osram eignet sich durch die große Typenvielfalt für nahezu alle Anwendungen in Bürogebäuden. Ihr neuartiges Optical- Core-System basiert auf einer Kombination aus Raster- und Linsentechnologie. Es sorgt durch umlaufende, lichtlenkende Strukturen für einen hohen visuellen Komfort und bietet mit einer Blendungsbegrenzung (UGR <=19) gute Voraussetzungen für eine normgerechte Beleuchtung. Die Leuchte ist auf Wunsch mit integrierter Tageslicht- und Bewegungssensorik sowie als Lightify-Pro-Version für eine drahtlose Lichtsteuerung per App erhältlich. www.lightingsolutions.osram.de

046_produkte-lichtAuffallend natürlich
Die 2012 gegründete Lasfera GmbH in Köln hat sich auf Leuchten spezialisiert, die modernes Design mit traditioneller Handwerkskunst aus natürlichen Materialien vereint. Bereits Jahre zuvor hatten die Geschäftsführer Svenja und Henri Garbers damit begonnen, sich mit regionalen Handwerkskulturen aus aller Welt zu beschäftigen. Ihr sechsjähriger Aufenthalt in China inspirierte sie, sich der verloren gehenden Technik des Bambusbiegens anzunehmen. Aus einer Vielzahl von Designs kristallisierte sich eine elliptische Leuchtenform aus gebogenen Bambusstäben heraus – heute das Markenzeichen der Steh- und Pendelleuchten „Moolin“. Dafür wird Rohmaterial bester Qualität benötigt, das nur zu bestimmten Jahreszeiten verarbeitet werden kann, und vor allem braucht man Handwerker, die diese Technik beherrschen. Mit einem kleinen Familienbetrieb in Südchina wurde ein passender Partner gefunden, der die Moolin-Kollektion seit 2010 fertigt. Jede einzelne Leuchte ist somit ein handgefertigtes Unikat. www.lasfera.de

046_produkte-licht4Rundum angepasst
Das auf Sensoren spezialisierte Unternehmen Esylux hat jetzt mit „Prana“ eine Arbeitsplatzleuchte mit biodynamischem Licht auf den Markt gebracht, die gleichzeitig präsenz- und bedarfsabhängig gesteuert wird. Die eigens dafür entwickelte Symbilogic-Technologie verändert im Tagesverlauf die Intensität und die Lichtfarbe der LEDs. Gleichzeitig sorgt ein in den Leuchtenmast integrierter Hightech-Sensor dafür, dass möglichst viel Tageslicht genutzt wird und Kunstlicht sich nur bis zum Erreichen des Sollwerts addiert. Außerdem steuert der Sensor die Stehleuchte präsenzabhängig. Mit einer über der Norm für Bildschirmarbeitsplätze liegenden Entblendung (UGR <16) und einem guten Farbwiedergabewert (CRL/CQS > 85) bietet Prana zudem eine hohe Lichtqualität. Das Design entwarf Peter Schmidt von der Hamburger Agentur „Peter Schmidt, Belliero & Zandée“. Neben einer puristischen Formensprache stand dabei eine möglichst große Flexibilität im Vordergrund. Durch den ausziehbaren Fuß lässt sich die Leuchte in verschiedenste Arbeitsplatzkonzepte komfortabel integrieren. Sie steht selbst bei Arbeitstischen mit Wangen nicht im Weg. Der bis zu 18 Zentimeter ausziehbare Leuchtenkopf bewirkt außerdem, dass das Licht präzise auf den Tätigkeitsbereich geleitet wird. Prana wird aus gebogenem Aluminium mit verchromter, schwarz eloxierter oder weiß pulverbeschichteter Oberfläche angeboten. www.esylux.de

 

046_produkte-licht5Vier Arbeitsweisen, vier Lösungen

Die „FrameFour“-Tischfamilie von Steelcase umfasst modulare Arbeits- und Besprechungstische in verschiedenen Größen, Bänke sowie ein abschließbares Stauraummodul. Dieses Konzept ermöglicht Lösungen für konzentrierte Einzelarbeit und effektive Zusammenarbeit ebenso wie Bereiche für ­dynamisches Lernen und Netzwerken. Gleichzeitig sorgt das moderne, einheitliche Design für Ästhetik in den Arbeitsräumen, wobei die Auswahl aus über 30 Farben ganz unterschiedliche gestalterische Stilrichtungen erlaubt. Außerdem sind Technik- und Lichtlösungen, Arbeitsmaterial und Sichtschutzelemente in FrameFour problemlos integrierbar. www.steelcase.com

Schreibe einen Kommentar