Technik: Produkte

Sonnenschutz inklusive

Diesen Artikel teilen:

50-51_Artikel_Produkte2Eine spezielle Farbe und ein neuer Raffstorekasten ­verhindern, dass sich die WDVS-Fassaden und die Innenräume eines Weingutes zu stark aufheizen.

Die beiden dunkelgrauen, etwa 100 Meter langen Baukörper des Weingutes Schneider in Ellerstadt bei Ludwigshafen flankieren ein Herrenhaus mit Satteldach, den Wohnsitz der Winzerfamilie. Das Ensemble fügt sich harmonisch in die hügelige Weinberglandschaft der Pfalz ein. Zur Farbe der Gebäude hatte Prof. Gräf Architekten aus Kaiserslautern der sich im Hintergrund grau abzeichnende Höhenzug der Haardt inspiriert. In einem Gebäude ist die Produktion untergebracht, das andere dient als Lagerhalle. Ergänzt wird die Anlage durch ein frei stehendes Loft: einen lang gestreckten, 230 Quadratmeter großen Verkostungsraum. Ihn dominiert eine über 20 Meter lange Holztafel, an der 54 Gäste Platz finden.

50-51_Artikel_Produkte2a

Das Loft: Der lang gestreckte, 230 Quadratmeter große Verkostungsraum, den eine über 20 Meter lange Holztafel dominiert, bietet 54 Gästen Platz.

Gedämmt wurden die Gebäude mit „Qju“ von Brillux. Das Wärmedämmverbund-System (WDVS) auf Klebeschaum-Basis zeichnet sich durch eine versatzfreie Verlegung auch unterschiedlich dicker Platten aus, um beispielsweise Unebenheiten des Untergrundes auszugleichen. Dadurch konnte auch das aufwendige Detail einer Schattenfuge, die die Architekten statt eines Sockels an dem frei stehenden Gebäude planten, perfekt ausgeführt werden. Der Baukörper scheint so leicht über der Erde zu schweben. Um den dunklen Farbton zu realisieren, kam die Fassadenfarbe „Evocryl 200“ mit TSR-Formel zum Einsatz. Die TSR-Formel Solreflex bewirkt mithilfe spezieller Rezepturen, dass sich die Oberfläche durch Sonneneinstrahlung weniger aufheizt und sich somit ein größerer Spielraum für dunkle Farben auf WDVS ergibt. Um Sonnenschutz einfach und schnell direkt in die gedämmte Fassade zu integrieren, wurde bei diesem Objekt zugleich der neue WDVS-50-51_Artikel_Produkte2bRaffstorekasten des Herstellers eingesetzt. Es handelt sich dabei um ein montagefertiges Kastenelement aus EPS oder Mineralwolle mit eingebauter Stromanschlussdose sowie Abschlussprofil mit Tropfkante und Gewebestreifen, das es ermöglicht, Sonnenschutz und Beschattungsanlagen oberhalb der Rohbauöffnung in die Dämmung zu integrieren und den Systemanschluss erheblich zu erleichtern. www.brillux.de

Schreibe einen Kommentar