Technik: Produkte

Neues aus der Dämmindustrie

Diesen Artikel teilen:

54_ProdukteObjekte_Vorschau2Stabile Sockel-Dämmung
Die Deutsche Foamglas hat ein Dämmsystem speziell für den Gebäudesockel entwickelt, das aufgrund seiner Materialeigenschaften die typischen Feuchte- und Vandalismusschäden in diesem sensiblen Bereich verhindern soll. Die Basis bildet der Dämmstoff Schaumglas, der
neben seiner hohen Druckfestigkeit die Funktionen Wärmedämmung und Dampfsperre in einer Schicht vereint. Zusätzlich schützt die vollflächige Verklebung der Platten vor eindringender 54_ProdukteObjekte_Artikel6Nässe und Kondensatbildung. Darüber hinaus ist Schaumglas nicht brennbar und
sicher vor biologischen Schädlingen. Angeboten wird die Sockeldämmung in vier unterschiedlichen Systemvarianten, die vom Verbundsystem mit wärmebrückenfreier Befestigung durch vollflächige Verklebung und mineralischem Dickschichtputz bis hin zur Lösung mit zusätzlicher mechanischer Befestigung reichen. Für eine vandalismusfreie Ausführung wird der Aufbau um eine Faserzementplatte ergänzt.
www.foamglas.de

Fenster-Dämmsystem mit Lüftung54_ProdukteObjekte_Vorschau4

Durch die Ausstattung von „Roka-CO2mpact“ mit „Airfox“ bietet Beck+Heun erstmalig ein Fenster-Dämmsystem mit integrierter Lüftung inklusive Wärmerückgewinnung an. Dazu werden in die beiden Laibungen Lüfter-Einheiten eingesetzt, die erst die verbrauchte Raumluft ansaugen und über den Wärmespeicher nach außen abführen. Nach 60 Sekunden stellen die Einheiten auf Frischluftzufuhr um. Die von außen einströmende Luft passiert ebenfalls den Wärmespeicher, der die zuvor gespeicherte Wärmeenergie aus der Raumluft nun wieder abgibt. Die Lüfter-Einheiten übernehmen jeweils eine Aufgabe, so dass gleichzeitig verbrauchte Luft nach außen abgeführt und erwärmte Frischluft in das Rauminnere geleitet wird. „Airfox“ ist in der Lage, bis zu 85 Prozent der Innenraumwärme zurückzugewinnen. Zur Standard- Ausrüstung gehört außerdem ein Grobstaubfilter (Klasse G3), optional ist auch ein Feinstaubfilter (Klasse F7) erhältlich. Die Raumgestaltung wird durch das Lüftungssystem kaum beeinträchtigt, denn es bleiben lediglich die Blenden im Innenraum sowie die Lüftungsgitter im Außenbereich sichtbar. Das Unternehmen erstellt auch das Lüftungskonzept, was die planerische Einbindung in die Gebäudehülle vereinfacht.www.beck-heun.de

54_ProdukteObjekte_Artikel12Brandschutzbeschichtungen: Gestaltung in Perfektion

Die aktuelle Broschüre des „Bauforumstahl“ zeigt, dass moderne Brand- und Korrosionsschutz-Beschichtungen auf Stahlkonstruktionen zu ansehnlichen Oberflächen führen können und viel Freiraum für gestalterische Akzente bieten. Zum Beispiel sind heute Deckbeschichtungen in allen RAL- und NCS-Farbtönen bis hin zu eisenglimmerhaltigen DB-Farbtönen oder texturierten Oberflächen erhältlich. Bislang fehlten allerdings Qualitätskennzeichnungen. Jetzt hat die Interessengemeinschaft Stahl-Brandschutzbeschichtung (IGSB) im Bauforumstahl drei Qualitätsstufen für Oberflächen definiert. Diese Standards sollten bei der Ausschreibung und Vergabe berücksichtigt werden, denn sie bieten Planern und Bauherren mehr Sicherheit. Informiert wird neben der Oberflächenqualität unter anderem über gestalterische Möglichkeiten, Farbwahl, Brandschutz- und Korrosionsklassen, chemische ­Beanspruchbarkeit, Lebensdauer und Wartung. Die ­Broschüre steht zum kostenfreien Download zur Verfügung oder kann als Printversion bestellt ­werden.www.bauforumstahl.de

Schreibe einen Kommentar