Ceramiche Refin SPA

Barsa Taberna: ein Hauch von Spanien im Herzen von Toronto

Diesen Artikel teilen:

Das kanadische Studio +tongtong zeichnete für ein außergewöhnliches Projekt in der Innenstadt von Toronto verantwortlich: Das Erdgeschoss eines denkmalgeschützten Gebäudes unweit des bekannten St.-Lawrence-Marktes wurde komplett umgestaltet, um dem Tapas-Restaurant Barsa Taberna eine Heimat mit mediterranem Flair zu geben.

Refin_Barsa_Restaurant 2

Bildquelle: Ceramiche Refin

 

Projekt:                Restaurant Barsa Taberna
Kunde:                 Aras Azadian, Besitzer des Restaurants
Design:                +tongtong (www.tongtong.co)
Ort:                      Toronto, Kanada (26 Market St, Toronto, ON M5E)
Größe:                 275 qm
Fertigstellung:      September 2014
Boden (u.a.):       Kollektion Frame – entworfen vom Studio FM für DesignTaleStudio von Ceramiche Refin

Der Bereich um die Market Street in Toronto erfährt aktuell einen spannenden Aufschwung – viele Bars und Restaurants eröffneten erst vor Kurzem. Auch das Restaurant Barsa Taberna feierte seine Premiere. Das Konzept: Die Gäste können hier Weine und Sangria sowie modern interpretierte spanische Tapas in einer vom Charme Barcelonas inspirierten Location genießen.

Das Team von +tongtong, ebenfalls aus Toronto, musste sich bei der innenarchitektonischen Planung an die Denkmalschutzbestimmun­gen des historischen Gebäudes halten. Das kann als Einschränkung oder – wie +tongtong es auffasste – als spannende Herausforderung gesehen werden: Das Designstudio entschied sich dafür, in den schmalen Räumlichkeiten die originalen Backsteinmauern, Fenster und Türen als wichtigen Teil des Interior Designs in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei wurde der Bar-Bereich vom Restaurant optisch abgetrennt. In der Bar befindet sich ein Zementboden, der durch ein vom spanischen Star-Architekten Gaudí inspiriertes, blaues Muster geprägt ist. Den Boden im Restaurant wiederum ziert die Feinsteinzeug-Kollektion Frame, die vom Studio FM für DesignTaleStudio, dem Kreativlabor von Ceramiche Refin, entworfen wurde.

Refin_Barsa_Bar 1

Bildquelle: Ceramiche Refin

Am Bartresen aus Corian stehen speziell für das Restaurant kreierte Barhocker von +tongtong. Sie ähneln den improvisierten Stühlen, die man häufig in Tapas-Bars in Barcelona findet. Parallel zum Tresen stehen Tische mit roten Herman-Miller-Stühlen, die einen starken Kontrast zu den asymmetrischen Barhockern bilden. Das blaue Muster des Zementbodens findet sich in einer großformatigen Wandinstallation aus 1.400 farbigen Glasflaschen wieder.

Refin_Barsa_Bar 2

Bildquelle: Ceramiche Refin

Durch Rundbögen mit unverputzten Mauern gelangt man von der Bar in den Restaurantbereich. Für eine stimmungsvolle Atmosphäre in den fensterlosen Räumen mit niedrigen Decken sorgt eine große, hinterleuchtete Wandmalerei. Diese wurde von John Tong und dem Künstler Pascal Paquette gemeinsam entworfen.

Doch liegt das Hauptaugenmerk im Bereich des Restaurants buchstäblich auf dem Boden, der eine Hommage an antike Majolika-Fliesen mit einer charmanten zeitgemäßen Interpretation liefert: Die Kollektion Frame von DesignTaleStudio ist die perfekte Verbindung zwischen den historischen Mauern und der expressiven Kraft der hinterleuchteten Wandgemälde.

Weitere Informationen:

  • Barhocker „Bicho Mio“, Design: +tongtong
  • Wanddekoration in Glas: eine Komposition aus 1.400 Flaschen, inspiriert durch eine Arbeit von Antonio Gaudì, Design: +tongtong
  • Beleuchtungskörper im Bar-Bereich, Design: +tongtong
  • Hinterleuchtete Wandbilder (sog. „Murales“), entwickelt von +tongtong nach einem künstlerischen Projekt von Pascal Paquette
  • Stühle: „Magis Steelwood“ von Herman Miller
  • Boden im Bar-Bereich, Design: +tongtong
  • Boden im Restaurant-Bereich: Kollektion Frame, entworfen von Studio FM für DesignTaleStudio

Weitere Informationen finden Sie bei Ceramiche Refin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.